Bandgeschichte

 

ASP (ausgesprochen wie "Ast", nur mit "P") ist eine Rockband aus Deutschland,

die von Hörern und Presse auf Grund von Stil, Auftreten und Herkunft allgemein

der schwarzen Szene zugeordnet wird. Bekannt wurde sie vor allem durch den

Zyklus um den Schwarzen Schmetterling, um den sich die ersten fünf

Albenveröffentlichungen drehten und der laut Alexander Spreng als musikalische

Gothic Novel gesehen werden soll. Die Band verdeutlicht diesen Bezug durch

die Verwendung der literarisch anmutenden Bezeichnungen Tales of ASP.

 

Alexander "asp" Spreng und Matthias "Matze" Ambré gründeten die Band im Sommer 1999.

Der Bandname ist gleichzeitig Spitz- und Rufname des Sängers.

Da die von ihm kreierte literarische Figur zentraler Bestandteil der folgenden

Veröffentlichungen sein sollte, lag diese Entscheidung nahe.

Zur Unterscheidung zwischen Band und Sänger schreibt man heute

erstere komplett in Großbuchstaben. Zu dieser Zeit entwarf

Spreng auch das bis heute verwendete Bandlogo.

 


 

Musikstil

 

ASP spielen durch den Einsatz von Synthesizern und Keyboards geprägte

Rockmusik die sich ästhetisch und lyrisch an der Schwarzen Szene und

an der von dieser rezipierten Musik orientiert. Selbst bezeichnet die Band

den eigenen Stil als "Gothic Novel Rock". Dabei bezieht sich der Ausdruck

"Gothic Novel" auf die Schauerliteratur-artigen Erzählungen, die den

Veröffentlichungen der Gruppe als Konzept dienen und nicht auf den Musikstil

Gothic Rock. Ein musikstilistischer Bezug zu diesem Genre besteht hingegen nicht.

Dennoch wird ASP häufig von Rezensenten mit dem Begriff Gothic Rock versehen.

 


 

 


 

Aktuelle Bandmitglieder

 

  • Alexander "asp" Spreng (Vocals , Programming)
  • Lutz Demmler (Gitarre , Keyboard , E-Bass , Mandoline)
  • Sören Jordan (Lead-Gitarre)
  • Andreas "Tossi" Gross (E-Bass)
  • Stefan Günther (Schlagzeug)

 


 

Discography

 

Alben :

  • 2000 - Hast Du Mich Vermisst
  • 2001 - :Duett
  • 2003 - Weltunter
  • 2005 - Aus Der Tiefe
  • 2007 - Requiembryo
  • 2008 - Akoasma - Horror Vacui Live
  • 2008 - Zaubererbruder - Der Krabat-Liederzyklus
  • 2011 - Fremd
  • 2013 - Maskenhaft - Ein Versinken In Elf Bildern (Fremder-Zyklus, Teil 2)
  • 2015 - Verfallen - Folge 1 : Astoria
  • 2016 - Verfallen - Folge 2 : Fassaden
  • 2016 - GeistErfahrer
  • 2016 - Live ... Auf Rauhen Pfaden
  • 2017 - Zutiefst
  • 2018 - Die Verschollenen Archive 4 & 5 - Voices Of A Stranger
  • 2019 - Zaubererbruder - Der Krabat-Liederzyklus - Live & Extended

 

Singles & EP's :

  • 1999 - Demo 1999
  • 2002 - Die Zusammenkunft
  • 2003 - Weltunter (Komm Zu Mir)
  • 2003 - Stille Der Nacht
  • 2004 - Ich Will Brennen
  • 2004 - Where Do The Gods Go
  • 2005 - Hunger
  • 2005 - Schwarzes Blut
  • 2006 - Varieté Obscur
  • 2006 - ASP & Chamber - Humility
  • 2006 - Werben
  • 2006 - Ich Bin Ein Wahrer Satan
  • 2006 - Isobel Goudi
  • 2006 - Hässlich
  • 2007 - Nie Mehr - Die Verschollenen Archive
  • 2007 - Duett (Das Minnelied Der Incubi)
  • 2008 - Die DJ-Archive 1
  • 2008 - Die DJ-Archive 2 : Denn Ich Bin Dein Meister
  • 2008 - Die DJ-Archive 3 : Akoasma - Horror Vacui Live
  • 2009 - Wer Sonst / Im Märchenland
  • 2009 - Die Kleine Ballade Vom Schwarzen Schmetterling
  • 2011 - Wechselbalg
  • 2012 - Eisige Wirklichkeit
  • 2012 - Die GeistErfahrer EP
  • 2012 - Die DJ-Archive 4 : Eisige Wirklichkeit
  • 2012 - Die DJ-Archive 5 : Weichen(t)Stellung
  • 2012 - Die DJ-Archive 6 : Carpe Noctem
  • 2015 - Loreley
  • 2015 - Souvenir , Souvenir
  • 2015 - Astoria Verfallen
  • 2016 - Das Kollektiv
  • 2016 - Der Knochenmann , Das Vöglein Und Die Nymphe
  • 2017 - 20.000 Meilen
  • 2017 - Zutiefst
  • 2017 - BernsteinmeerengeL
  • 2019 - Osternacht / Geh Und Heb Dein Grab Aus Mein Freund

 


 

Kontakt

 

                        

 

 


 

 


 

     Zum Seitenanfang     

 


                                                                       

Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Datenschutzrichtlinie für Facebook

Copyright  © by Dark Sound Radio 2019 (All Rights Reserved)